Kanzlei des Jahres für Arbeitsrecht

Seitz

Große Namen wie Galeria Karstadt Kaufhof oder Esprit zieren die Mandatsliste von Seitz. Die Kanzlei hat einmal mehr demonstriert, dass sie in großen, kollektivrechtlichen Mandaten zur Spitze der Liga zählt.

Dies gelingt, weil das Team in Großprojekten mit äußerst gutem Projektmanagement überzeugt. Dabei denkt die Kanzlei nachhaltig und überträgt auch jüngeren Anwälten Verantwortung, sei es in der Projektsteuerung oder bei Verhandlungen mit Arbeitnehmervertretungen.

Doch damit nicht genug. Namensgeber Stefan Seitz entwickelt sich immer mehr zu einem gefragten Berater in Führungskräftefragen. Das Ausstiegspaket für den ehemaligen Thyssenkrupp-Chef war nur eines von vielen Highlights.

Weitere Informationen zu dieser Kanzlei im neuen JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2020/2021:

Arbeitsrecht

Die Laudatio im Video

Videogruß

Weitere Nominierte:

AC Tischendorf

Das Frankfurter Arbeitsrechtsteam überzeugt den Mittelstand und zunehmend auch Konzerne von seiner Kompetenz in komplexen Restrukturierungen. Dank ihrer internationalen Allianz erweitert die Kanzlei den Radius ihrer Mandate, wie etwa die grenzüberschreitende Beratung der HSE24-Gruppe zeigt.

Linklaters

Die Arbeitsrechtler beraten namhafte Mandanten wie VW, Axa oder Thyssenkrupp und können mit vielen Spezialisierungen glänzen. Als Experte für Grenzüberschreitendes sticht Matthew Devey hervor. Neuzugang Timon Grau wurde rasch integriert und ist eine der Leitfiguren der zukunftsweisenden Compliance-Initiative.

Taylor Wessing

Mit gleich zwei Partnerernennungen unterstrich die Kanzlei zuletzt, dass das Arbeitsrecht in Deutschland eine tragende Rolle spielt. Die Größe und Qualität des Teams erlaubt vielfältige Spezialisierungen. Jetzt stärkt die Gründung einer weltweiten Praxisgruppe auch das grenzüberschreitende Geschäft.

Watson Farley & Williams

Der Branchenfokus der Kanzlei verhilft auch den Arbeitsrechtlern zu großvolumigem Geschäft. Der Neuzugang von Philipp Byers und die Ernennung von Andreas Wiegreffe zum Partner waren deshalb goldrichtige Entscheidungen, um personalintensive Mandate wie ADAC oder Orsted zu bewältigen.

Gesponsert von: